Futsch war dann das Telefon

[singlepic id=2 w=160 h=120 float=left]Tja, man ist ja tollerant und schimpft nicht wegen jeder Kleinigkeit, da sowieso Tränen kommen die einem das Herz zereisen. Naja, war war so; wir besitzen für dientliche Zwecke noch ein weiteres telefon, da es sich um einen mobiles Apparat handelt wird der gerne irgendwo mit hingenommen, sowie auch dann irgendwo liegen gelassen.  Einem Kinderauge entgeht erstens nicht, zweitens wird alles was in Reichweite ist auch dann abgegriffen. so auch das Telefon. Das schöne an dem Telefon ist wohl, das es Gummitasten hat, nicht nur das sich diese angenehmer tippen lassen, sondern auch unheimlich lustige geräuche von sich geben, wenn man mit den Zähnen; vier an der Zahl; darauf herumnagen kann. Gut, nicht weiter schlimm. Es war ja nur die R-Taste. Wird sowieso kaum benötigt und findet man in der Not auch mal ohne derren Aufdruck. Also, lassen wir es weiter quitschen. Allerdings ist das irgend wann auch mal langeweilig. So schmeißt, der angeblich feinmotoriker das Teil einfach weg. Tja, das wars. Nic ging mehr. Schon am vortag fiel uns auf, dass das Display des Gerätes ein wenig flackete. Der Speichel der in das Gehäuse hineinfloss? Naja, wird schon gut gehen. Weit gefehlt. Das war der Exitus. Zmu Glück gibt es tatsächlich einen großen Lebenmittelmarkt, welcher nicht nur Lebensmittel verkauft sondern auch anderes Zeug unter anderem eine Telefon. Dann kaufen wir halt ein neues.

markiert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen